„Pussy Riot: A Punk Prayer“ am 24.01. im Sauschdall Ulm

Es war ein weltweiter Skandal, als drei Mitglieder der feministischen, russischen Punkband Pussy Riot einige Tage nach einem Auftritt in einer Moskauer Kathedrale im Februar 2012, bei dem sie lautstark gegen die Unterstützung der Kirche für Staatsoberhaupt Wladimir Putin protestierten, verhaftet wurden. Im folgenden Prozess wurde eine siebenjährige Haftstrafe für die Musiker*innen gefordert. Unterstützt durch Interviews mit Angehörigen der Frauen, zeichnen die Regisseure Mike Lerner und Maxim Pozdorovkin in ihrer Dokumentation mit Originalaufnahmen aus dem Gerichtssaal jene Verhandlung nach und gehen dabei auch der Frage auf den Grund, wer eigentlich wirklich auf dem Prüfstand stehen sollte. Drei Musikerinnen oder die Gesellschaft, in der sie leben?

Pussy Riot: A Punk Prayer is a 2013 Russian-British documentary film by Mike Lerner and Maxim Pozdorovkin. The film follows the court cases on the Russian feminist/anti-Putinist punk-rock protest group Pussy Riot. Directed by Lerner and Pozdorovkin, the film featured publicly available footage of the court proceedings and interviews with the families of the band members, but no interviews with the band members themselves.

2013, 90 min

Mittwoch, 24.01.2018 im Sauschdall Ulm

19 Uhr: KüfA (Küche für Alle)
20 Uhr: Filmstart

Eintritt frei!

 

Kommentare sind geschlossen.