„Prinzessin Mononoke“ am 14.02. im Sauschdall Ulm

Prinzessin Monoke ist ein japanischer Anime-Zeichentrickfilm von Hayao Miyazaki, produziert von Studio Ghibli. Er erzählt von einem Mädchen namens San, das in einem riesigen Wald lebte, als Japan noch von Wald bedeckt war und die Tiergötter auf Erden weilten. Aufgezogen von Wölfen und bei den Einheimischen als Prinzessin Monoke („Dämonenprinzessin“) gefürchtet, lebt sie im Einklang mit der Natur. Doch das friedliche Miteinander zwischen Mensch und Natur wird bedroht: Immer weiter frisst sich die Zivilisation in die Natur hinein, es werden erstmals Waffen aus Eisen geschmiedet und Jagd auf den Waldgott gemacht. Die Tiere aber wollen sich nicht kampflos ergeben und leisten erbitterten Widerstand. Mitten in diesen tödlichen Konflikt hinein geräht der junge Prinz Ashitaka. Er und San finden sich zwischen den Fronten wieder – in ihren Händen liegt es, die drohende Katastrophe abzuwenden.

Princess Mononoke (“Spirit/Monster Princess“) is a 1997 Japanese animated epic historical fantasy film written and directed by Hayao Miyazaki and produced by Studio Ghibli. In Muromachi Japan, an Emishi village is attacked by a demon. The last Emishi prince, Ashitaka, kills it before it reaches the village, but its corruption curses his arm in the combat. The curse gives him superhuman strength, but will eventually spread through his body and kill him. The villagers discover that the demon was a boar god, Nago, corrupted by an iron ball lodged in his body. The village’s wise woman tells Ashitaka that he may find a cure in the western lands Nago came from but he cannot return to his homeland.

1997, 128 min

Mittwoch, 14.02.2018 im Sauschdall Ulm

19 Uhr: KüfA (Küche für Alle)
20 Uhr: Filmstart

Eintritt frei!

Kommentare sind geschlossen.